Brora-Rare Malt Selection 20 Jahre alt

Manche bedeutende Maler wurden erst nach ihrem Tod berühmt. Ähnlich erging es auch der Brora Whisky-Destillerie vor rund 30 Jahren. Im Jahre 1819 unter dem Namen Clynelish gegründet, wurde die Destillerie im Jahre 1969 von der Port Ellen Brennerei in Islay übernommen und in den jetzigen Namen umgewandelt. Das Markenzeichen dieses Whiskys war ein für Blend recht eigenwilliger stark getorfter „Isley-Style“-Whisky. In der darauffolgenden Zeit veränderte die Destillerie die Marke in einen weniger getorften „Highland Style“ Whisky. Im Jahre 1983 wurde die Destillerie geschlossen. Brora Whisky und Whiskygläser blieb den Fans jedoch erhalten.

Was macht den Whisky so berühmt?
Es gibt nur noch wenige Restbestände dieser edlen Scotch-Sorten, auch im Gastronomiebedarf. Dazu gehören unter anderem der Brora-Rare Malt Selection 20 Jahre alt, aus dem Jahre 1982 mit einem Alkoholgehalt von 58.1%, der Rare Malt Selection 24 Jahre alt aus dem Jahre 1977. Der Brora-30 Jahre mit 53,2% Alkohol abgefüllt im Jahre 2009 und der Broa-Super Premium Malt 30 Jahre mit einem Alkoholgehalt von 52,4 %, um nur einige der absoluten Whisky-Kostbarkeiten zu nennen. Ein Highlight ist natürlich der Brora-Whisky 30 Jahre aus der Edition 2010 mit einem Alkoholgehalt von 54,3%.

Was ist das Besondere an diesem Whisky?
Er ist einfach auch für den Gastronomiebedarf herausragend und unvergesslich, was sich auch auf den Preis bezieht, natürlich mit Whiskygläser der Marke. Das Gesamtpaket im Gaumen ist einfach für einen Whiskytrinker wie eine Neugeburt. Samtig süß mit einer gewissen Honignote läuft er in den Gaumen hinein, um dort wieder trocken und rauchig seinen Weg ölig und sanft fortzusetzen. Der Abgang ist lang, elegant, vollmundig mit einer malzigen Note. Nur besondere Restaurants und Hotels führen in ihrem Gastronomiebedarf einen solch edlen Whisky zu dem auch die Whiskygläser passen.